Filzrausch - Profi-Qualität zum Filzen, Spinnen, Weben und Stricken seit 1994 - zur Startseite wechseln Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Zurück   Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum > Filziges > Filzen

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2009   #1
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Beitrag Gardinenfilzen - aber wie ???

Hallo liebe Filzerinnen,
ich bin neu hier und sehe schon, daß hier ganz viele ganz super Bescheid wissen.
Also, ich möchte Gardinen filzen. Habe bereits schon für zwei Fenster Gardinen-Schals
gefilzt, mit sehr gutem Ergebnis. Jetzt aber möchte ich richtige Vorhänge fertigen, die
1,80 lang werden sollen und die auch direkt vor dem Fenster hängen sollen.

Ich habe kürzlich vom Nadelflies ( habe mit diesem Material noch nicht gearbeitet ) erfahren und mir überlegt, ob es für diesen Fall nicht empfehlenswert wäre?? (da hätte ich schon eine vorgegebene Form), ich würde da evtl. noch Seide oder Effekt-Wolle drauffilzen und wäre schon fertig. Aber : wie dicht wird dann das Ganze?? Es sollte schon noch Licht durchfallen und der Raum nicht zu dunkel werden.

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht dieses Spinnwebfilzen, ich glaube, so heißt diese Technik. Habe schon mal in einem Buch darüber gelesen und jetzt in diesem Forum wieder, weshalb ich meine, das könnte doch auch funktionieren. - oder hängen diese Vorhänge dann vielleicht durch ??? (bedingt durch die Löcher die da entstehen)

Es wäre ganz arg lieb, wenn mir jemand mit seinem Rat helfen könnte.
Herzliche Grüße von Heidrun.
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009   #2
Maienkind
FilzerIn
 
Benutzerbild von Maienkind
 
Registriert seit: 17.06.2008
Ort: Im schönen Odenwald :-)
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Maienkind schreibt hin und wieder
Standard

Hallo Heidrun,

also eine Gardine aus einem "kompletten" Filzstück wird wohl eher ziemlich Lichtundurchlässig werden und diesen Spinnwebfilz hab ich selbst noch nicht ausprobiert.
Du könntest aber auch Deine Gardine in Nuno-Filztechnik machen z.B. Muster auf einen fertigen Stoff auffilzen. Hab ich mal in einem Buch gesehen und mir das schon für mein Schlafzimmer überlegt *überlegtgradwannichdasangehe?*

Viele Grüße
Tanja
Maienkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009   #3
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo Tanja,
danke für deinen Rat. Ich weiß, Nuno wäre vielleicht auch eine Möglichkeit. Habe es schon mal versucht, hat aber nicht so gut geklappt (war mit dem Ergebnis nicht zufrieden). Ich kann mir vorstellen, daß sich dann die Seide so zusammenkräuselt und ich dann die Gardinen wieder in Falten hängen muß. Ich möchte eigentlich die Vorhangbahnen aufhängen, wie z.B. diese Flächenvorhänge.
Mit diesem Nadelflies kann man wohl offenbar ganz dünnen Filz herstellen.
Wenn ich die Wolle lege, auch wenn´s nur 2-lagig ist, ist es schon zu blickdicht, der Meinung bin ich auch.
Herzliche Grüße, Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009   #4
Kimara
FilzerIn
 
Benutzerbild von Kimara
 
Registriert seit: 21.06.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge
Kimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Liebe Heidrun,

wie wäre es denn mit Wensleydale Wolle?

Sie wird beim Filzen wieder lockig und dadurchergibt sich eine große Lichtdurchlässigkeit.
Ich habe vorgestern ein Filzlicht erstellt einlagig ^^

Das hält gut und ist ganz leicht.

Allerdings kann ich dir nicht sagen, wie es bei großen Bahnen mit der Haltbarkeit ausschaut UND Wenselydale lockt ja wieder wenn es nass wird. Du erhälst also keine glatte Fläche in dem Sinne.. Kannst du dir das vorstellen?

Liebe Grüße vom Niederrhein
Claudia
Kimara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2009   #5
filz-t-raum.ch
FilzerIn
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
filz-t-raum.ch schreibt öfter mal
Standard gardinen filzen

mit nadelfilz würde ich es dir gar nicht empfehlen,das wird zuwenig lichtdurchlässig.

meine gardinen sind transparent gefilzt. das heisst extrem!!!! dünn ausgelegt in 2 lagen. aber wirklich extrem dünn, eigentlich nichts für filzanfänger....
dann habe ich nicht eine einzige gardine über die ganze fensterbreite gemacht,sondern 3 bahnen a ca. 45cm. so hängen sie nicht durch.
wenn du sie mit diesen klammern befestigst,kann es aber auch breiter sein,ohne dass es duchhängt.

falls du dich für die spinnwebtechnik entscheidest, einlagig,sehr dünn und auseinander gezogen,damit die löcher entstehen, würde ich auf jeden fall in schmalen bahnen arbeiten und den fertigen filz stärken!!!
ich persönlich würde das höchstens für ein kleines fenster machen.

was mir auch gut gefällt und sich gut eignet für gardinen, ist nunofilz mit rebgaze als trägerstoff. das gäbe den gardinen gleichzeitig auch den nötigen halt und ist trotzdem schön dünn und lichtdurchlässig. zudem hast du damit eine gewisse geling-garantie, da es keine rolle spielt,wenn irgendwo ein ungewolltes loch entsteht...

bin gespannt,was du uns berichten kannst! hast dir da wirklich was grosses vorgenommen....

liebe grüsse,
filz-t-raum.ch
filz-t-raum.ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009   #6
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo Claudia,
diese Wensleydalelocken habe ich schon als Fransen an eine Tischdecke gefilzt, die sind echt super schön. Daß es eine Wolle davon gibt, habe ich erst vor kurzem gesehen (oder sind das dann auch die Locken) und habe schon damit geliebäugelt. Was meinst du damit: die wird wieder lockig ??? Wie muß ich mir das vorstellen?? Ist die Fläche dann nach dem Trocknen wellig oder lockig und damit löchrig ?,-- wäre vielleicht nicht ganz uninteressant.
Ich habe mich noch nicht entschieden, wie ich´s machen will, bin aber für Deinen Tip sehr dankbar.
Es grüßt dich, Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009   #7
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo filz-t-raum.ch,

die Spinnwebtechnik fasziniert mich unheimlich. Ich probiere diese Technik jetzt erstmal für ein klitze-kleines Fensterchen (das ich auch noch schmücken möchte) aus. Ich werde dann sehen, ob das für die langen Fenster, die sind mehr lang als breit, auch geht. Lieber erst mal klein anfangen !!

Nunofilzen, d.h. auf irgendwelche Trägerstoffe habe ich noch nicht richtig geübt, da fühle ich mich noch relativ unsicher.
-Sorry, ich weiß nicht was Reb-gaze ist, hat das von vornherein schon Löcher ?- wäre tatsächlich in meinem Fall gar nicht übel, das würde aufgelockert wirken.

Herzlichen Dank für deine Antwort und viele Grüße von Heidrun.
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009   #8
Kimara
FilzerIn
 
Benutzerbild von Kimara
 
Registriert seit: 21.06.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge
Kimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Liebe Heidrun,

die Wensleydale gibt es auch im Kammzug. Gefärbt und Naturfarben.
Ich habe sie für das Teelicht (um eine Schablone) einlagig ganz exakt nebeneinandergelegt, so dass es eine gleichmäßige Fläche ergeben hat.

Die Wolle im Band ist ziemlich glatt - sobald sie aber nass wird, wellt sie sich wieder und diese Wellen bleiben auch nach dem Trocknen erhalten. Wie Wellen auf dem Wasser schaut es aus

Wenn du sie ganz gleichmäßig legst, bekommst du auch keine Löcher (klappt recht leicht).

Interessant an dieser Struktur finde ich, das sie zwar doch kompakt, aber durch die Wellen sehr lichtdurchlässig ist und federleicht.

Wenn es möglich ist hier Bilder einzustellen, knipse ich das Teelicht (wenn mein Mann da ist.. er hat das Knipsgerät ) dann kannst du sehen was ich meine.

Liebe Grüße
Claudia

PS: Wenn du magst schicke ich dir gern etwas von dem Kammzug zu - dann kannst du es anfühlen und ausprobieren
Kimara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009   #9
Kimara
FilzerIn
 
Benutzerbild von Kimara
 
Registriert seit: 21.06.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge
Kimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Edit:
Ich wollte meinen Post editieren.. das ging leider nicht

Deshalb hier nocheinmal der editierte Post
**********

Liebe Heidrun,

die Wensleydale gibt es auch im Kammzug. Gefärbt und Naturfarben.
Ich habe sie für das Teelicht (um eine Schablone) einlagig ganz exakt nebeneinandergelegt, so dass es eine gleichmäßige Fläche ergeben hat.

Die Wolle im Band ist ziemlich glatt - sobald sie aber nass wird, wellt sie sich wieder und diese Wellen bleiben auch nach dem Trocknen erhalten. Wie Wellen auf dem Wasser schaut es aus

Wenn du sie ganz gleichmäßig legst, bekommst du auch keine Löcher (klappt recht leicht) - es sei denn du möchtest sie, dann kannst du sie aus der Faserrichtung herausarbeiten.

Interessant an dieser Struktur finde ich, das sie zwar doch kompakt, aber durch die Wellen sehr lichtdurchlässig ist und federleicht.

Wenn es möglich ist hier Bilder einzustellen, knipse ich das Teelicht (wenn mein Mann da ist.. er hat das Knipsgerät ) dann kannst du sehen was ich meine.

Liebe Grüße
Claudia

PS: Wenn du magst schicke ich dir gern etwas von dem Kammzug zu - dann kannst du es anfühlen und ausprobieren
Kimara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2009   #10
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo Claudia,

also das mit der Wensleydale-Wolle ist nun klar. Ich denke die gefällt mir. Lieben Dank für dein Angebot, aber ich denke ich werde mir gleich einen größeren Posten bestellen. Ich muß immer eine gewisse Auswahl an Wolle daheim haben, weil ich oft spontan irgendwelche Sachen oder auch Ge-
schenke filzen möchte (da braucht man doch auch Auswahl an Wolle).
Wahrscheinlich werde ich erst eine kleine Probe filzen: (Löcher - oder keine - ?? !!)

Meinst Du, eine Lage könnte reichen??
Ich stelle mir einen naturfarbenen Grund vor und darauf möchte ich irgendetwas einfilzen. Evtl. auch weiße Effektwolle irgendwie in Schlingen o.ä. und noch was in einem dezenten Muster in rot.
(es gibt ein knallrotes Sofa !!!)
Ich könnte auch kleinere Blumen, oder eine größere mit Stil an die Seite, oder evtl. nur Blüten , oder ....????verteilen: aber :: ich habe das schon mal gemacht, und dann hat die rote Mohnblume auf die naturweiße Merino/Seide abgefärbt. Die Verfärbung ist mir auch beim Auswaschen nicht mehr ganz rausgegangen. Jetzt bin ich natürlich vorsichtig mit solchen gewagten Sachen. - oder gibt´s da ein Geheimrezept ??

Die Idee mit dem Foto finde ich super, aber ich als Computernull habe keine Ahnung, ob das geht.
Also, ich halte dich auf dem Laufenden.

Dankeschön nach Mönchengladbach (mein Gott bist zu weit weg) von Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2009   #11
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo liebe Claudia,
du hast mir geschrieben, daß es die Wensleydale im Kammzug auch gefärbt gibt. Leider habe ich bis jetzt noch niemand gefunden, wo ich diese bestellen könnte. Habe im Filzrausch-shop dieselbe auch nicht gefunden?? Woher hast du denn diese Wolle?? Ich werde diesesmal zwar erst die naturfarbene verwenden, aber diese gibt´s bei Filzrausch auch nicht, aber bei Woll-Knoll wohl; da habe ich sie im Katalog gesehen. Wollte eigentlich hier bestellen - aber geht wohl nicht.

Liebe Grüße, Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009   #12
filz-t-raum.ch
FilzerIn
 
Registriert seit: 26.01.2009
Beiträge: 14
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
filz-t-raum.ch schreibt öfter mal
Standard gardinen filzen

hallo heidrun

rebgaze heisst z.b. bei wollknoll baumwollgaze! ein wunderbarer und sehr günstiger träger um sich im nunofilzen zu üben. ich mach das mit kindern,ist supereinfach und gelingt 100%!!!
mach doch einfach mal von allem was in frage käme einige muster in verschiedenen grössen,so erkennst du schnell,was wie wirkt und sich als gardine eignen könnte oder eben auch nicht.

viel spass beim experimentieren.....
filz-t-raum.ch
filz-t-raum.ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009   #13
Kimara
FilzerIn
 
Benutzerbild von Kimara
 
Registriert seit: 21.06.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge
Kimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreKimara sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Liebe Heidrun,

da ich in Mönchengladbach wohne und *Die Wollfabrik Huppertz* ca 7 Minuten mit dem Auto entfernt liegt kaufe ich meine Wolle meist vor Ort ein... aber auch woanders

Von dort habe ich auch die Wensleydale. Es gibt sie in vielen Farben inzwischen.

Ich weiß nicht, ob ich hier *fremde* Links rein setzen darf.. aber google mal unter *Die Wollfabrik Mönchengladbach* Der 1. Link sollte es gleich sein.

Viel Erfolg
Wollige Grüße
Claudia - die vor einer frisch gefilzten Tasche in Blautönen sitzt und über die Farbe des Henkels grübelt
Kimara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009   #14
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo filz-t-raum.ch,

herzlichen Dank für deine Antwort. Habe das Material bei woll-knoll gefunden.
Meinst du, wenn es befilzt-verfilzt ist, dann ist die doch relativ dunkle Ausgangsfarbe verschwunden?? Ich glaube, ich werde weiße Wolle für den Vorhang nehmen und diese Baumwollgaze scheint doch eine relativ dunkle Ausgangsfarbe zu haben.
Vielleicht täuscht auch das Bild im Katalog !

Was meinst Du zu "Käseleinen" ???

Sicher werde ich es ausprobieren und dann berichten.

Viele Grüße von Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2009   #15
Heidrun
FilzerIn
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: In Bayern
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Heidrun schreibt öfter mal
Standard

Hallo Claudia,
lieben Dank für Deinen Tip. Habe die Wollfabrik im Internet gefunden und werde dann da bestellen.
Bevor ich aber an die Vorhänge rangehe, muß ich noch einen Tischläufer (Geschenk) filzen.
Ich kann dann aber auf jeden Fall mal die Wolle etc. bestellen, daß die dann jedenfalls parat liegt, wenn ich loslegen möchte.

Ist Deine Tasche fertig geworden (wenn bloß diese Entscheidungen nicht immer wären !!)
Hast Du sie für Dich selbst gefilzt? oder geht´s Dir wie mir, alle haben was, nur ich selbst am wenigsten --- ha ha ...

Liebe Grüße aus Süddeutschland (übrigens bei uns schneit´s und schneit´s ....) von Heidrun
Heidrun ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


©1998-2017 Filzrausch