Filzrausch - Profi-Qualität zum Filzen, Spinnen, Weben und Stricken seit 1994 - zur Startseite wechseln Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Zurück   Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum > Filziges > Filz-Objekte

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2018   #1
Flauschihexe
FilzerIn
 
Registriert seit: 30.11.2016
Ort: Perg
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 33
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Flauschihexe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Neue Projektidee Schultertuch mit Che

Hallo ihr lieben WollfanatikerInnen!

War in der letzten Zeit nicht untätig, habe mich auch in zwei Workshops weitergebildet, und grüble jetzt über einem neuen Projekt:

Ein dreieckiges Schultertuch mit dem guten Che Guevare oben.

Anbei ein Foto von Che (kopiert von der Seite flagsonline.it. Kennt ja vermutlich nicht ein Jeder, eine Jede.

Das Schultertuch soll dreieckig sein, quasi ein halber Poncho. Da ich es zu einem roten Kleid tragen möchte, dachte ich, dass ich den Stoff in weiß/transparent nehme. Die Ränder in rot lege, und Che in schwarz.
Was sagt ihr grundsätzlich dazu?
Was denkt ihr, wie groß muss der ca. Stoff sein, damit am Ende mein Rücken (Gr. 40) schick bedeckt ist, und man noch erkennt, dass es Che ist.
Und soll ich Chiffon oder mit PongeeSeide arbeiten? Ich habe nur Erfahrungen mit Chiffon.

Ich möchts gerne im September zu meiner Masterdefensio tragen

Freu mich auf eure Rückmeldungen, ich hoffe, es ist durchführbar.

LG au OÖ!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Che.jpg (37,8 KB, 3x aufgerufen)
Flauschihexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018   #2
Pendlerin
FilzerIn +
 
Benutzerbild von Pendlerin
 
Registriert seit: 15.11.2014
Ort: Thüringen
Beiträge: 228
Abgegebene Danke: 82
Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge
Pendlerin ist jedem bekanntPendlerin ist jedem bekanntPendlerin ist jedem bekanntPendlerin ist jedem bekanntPendlerin ist jedem bekanntPendlerin ist jedem bekannt
Standard

Hallo Flauschihexe! Das sind sehr viele Fragen auf einmal, die du dir zum großen Teil nur selbst beantworten kannst, denn dir muss es ja am Ende gefallen. Ich würde so vorgehen, dass ich im Vorfeld einige kleine verschiedene Proben anfertigen würde, um festzustellen, wie die Stoffkombination zum Kleid wirkt. Die Größe des auszulegenden Tuches hängt dann ja ganz vom Schrumpffaktor ab, den du bei der Filzprobe leicht feststellen kannst. Ich fände es für mich ziemlich schwierig, den Che auszulegen und die Proportionen am Ende so hinzubekommen, dass es noch Ähnlichkeit mit dem Original hat. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.


LG Corinna
Pendlerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2018   #3
Floriane
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von Floriane
 
Registriert seit: 15.02.2013
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 841
Abgegebene Danke: 147
Erhielt 278 Danke für 246 Beiträge
Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.Floriane ist unverzichtbar für das Filzforum.
Standard

Mir würde dabei eher der Gedanke kommen, ob man überhaupt ein Portrait auf Seide auslegen kann, ob es nicht zu uneben wird bzw sich zu sehr verzerrt?

Filzröschen hat schon solche Portraits gemacht, wenn ich mich richtig erinnere. Aber nicht auf Seide.

Ich würde dies auch in Kleinformat erst üben. Bin gespannt was Du dabei herausfindest.

LG Floriane
Floriane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2018   #4
Filz Petra
FilzerIn
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 16
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Filz Petra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Respekt, ein Portrait zu filzen stelle ich mir sehr schwer vor, weil das Verhältnis der Schrumpfung sicher schwer einzuhalten ist.
Ich könnte mir eher vorstellen, das Moriv auszunadeln.


Bitte berichte, wie es klappt.


Lieben Gruß
Petra
Filz Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2018   #5
Blausternchen
FilzexpertIn
 
Benutzerbild von Blausternchen
 
Registriert seit: 10.10.2012
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.010
Abgegebene Danke: 205
Erhielt 346 Danke für 283 Beiträge
Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.Blausternchen ist unverzichtbar für das Filzforum.
Standard

Mit Bildern habe ich inzwischen einige Erfahrung gesammelt. Aber ohne jede Garantie, dass meine Tipps auch auf Seide funktionieren! Ich habe das noch nie ausprobiert.
Auf jeden Fall empfehle dir das vorher an einem kleineren Stück auszuprobieren, bevor du dich an dein Schultertuch wagst.

Beim Bilder filzen gehe ich so vor, erst lege ich den Hintergrund normal aus und filze ihn gut an. Der Hintergrund muss fest genug sein, dass man nach dem trocknen auf ihm nadeln kann. Auf keinen Fall aber schon walken, das kommt dann erst nach dem aufnadeln des Motives.
Das Motiv gleich trocken auszulegen und dann nass zu filzen ist sehr schwer, da verschiebt sich schnell etwas und die Kanten werden nie so präzise wie beim aufnadeln des Motives.
Also Hintergrund filzen, auswaschen und dann trocknen lassen. Dann nadelst du das Motiv auf. Danach tränkst du dein Werk nochmals mit warmem Seifenwasser, filzt das Motiv nass ein und dann wird gewalkt. Damit sich das Motiv nicht verzieht muss unbedingt auf gleichmäßiges Walken in jede Richtung geachtet werden. Ich zähle dabei immer auf 100 oder 200, bevor ich die Richtung im Uhrzeigersinn wechsle.

Ein Problem sehe ich darin, dass die Seide so stark schrumpft. Das kann dein Motiv negativ beeinflussen, ich weiß es jedoch nicht, da ich das noch nie gemacht habe.


Bei Chiffon gibt es nicht diese "Blasen" auf der Rückseite wie bei Ponge 5. Ich würde deshalb lieber Chiffonseide nehmen.

Wegen dem Schrumpf kann ich dir leider keinen Tipp geben, da hilft wohl nur ein Muster anzufertigen und auf das Schultertuch hochrechnen.


Ich drücke dir die Daumen, dass du Erfolg hast! Bekommen wir dann dein Werk zu sehen?

Liebe Grüße
Tanja
Blausternchen ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Blausternchen für den nützlichen Beitrag:
Pendlerin (30.07.2018)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schultertuch Filz Petra ...wie geht das? 2 17.03.2018 10:34
Hallo, ich bin die Neue :o) Tanni Mitglieds-Buch 23 11.03.2012 09:14
Ich bin die Neue Pferdle Mitglieds-Buch 8 18.12.2009 23:16
Bin die Neue Schmidterling Mitglieds-Buch 12 27.10.2008 22:28
Noch ne Neue aniwaniwa Mitglieds-Buch 23 11.07.2008 20:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:02 Uhr.


©1998-2017 Filzrausch