Filzrausch - Profi-Qualität zum Filzen, Spinnen, Weben und Stricken seit 1994 - zur Startseite wechseln Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Zurück   Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum > Filziges > Filzfasern

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2011   #1
Petra
FilzerIn
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge
Petra sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePetra sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePetra sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard Mischen mit der Kardiermaschine

Hiho,
ich hatte meine Kardiermaschine bisher nur benutzt um Rohwolle zu kardieren und einmal um verschiedene Grün - bzw. Brauntöne aus Kammzug zu mischen, aber nach den vielen Links hier im Forum gibts es ja unendliche Möglichkeiten
Gibt es denn eine "Faustformel" für das Mischen von filzender Wolle(Fasern) mit Nichtfilzenden ( Seide,Baumwolle, etc.)? Und hat schon jemand mit der Kardiermaschine auch Strickwollstücke mit einkardiert? Die letzte Frage wäre dann noch wie bekomme ich farblich gemischte Vliese in denen die einzelnen Farben noch "am Stück" sind ( wie bei den 3farbigen Kammzügen)
Für Hilfe wäre ich dankbar
Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011   #2
katja
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von katja
 
Registriert seit: 11.02.2010
Beiträge: 1.262
Abgegebene Danke: 94
Erhielt 468 Danke für 220 Beiträge
katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!
Cool keine Ahnung, aber eine Meinung....

Gibt es denn hier keine/keinen, die/der da Ahnung hat?
Ich kardiere höchst selten und dann nur mit , ähhmm hüstel: Tierhaarbürsten... .

Ich gebe jetzt trotzdem mal meine Überlegungen dazu:

Also Strickstöffchen kann ich mir in einer Kardiermaschine überhaupt nicht vorstellen, das hakt vermutlich nur fest, da es ja auch relativ dick ist.

Um die Farben hübsch getrennt zu halten muss man vermutlich beim Einführen, die einzelnen Farben ebenso hübsch nebeneinander in die Maschine einführen, so stell ich mir das vor. Oder du kardierst einzeln und fügst dann später zusammen...

Filzende/ nicht filzende... keine Ahnung

HILFE !!! Wo sind die Fachleute, wenn man sie braucht????

Liebe Grüße
Katja
katja ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu katja für den nützlichen Beitrag:
Petra (28.09.2011)
Alt 27.09.2011   #3
Triluna
AnleiterIn
 
Benutzerbild von Triluna
 
Registriert seit: 19.06.2008
Beiträge: 2.218
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 776 Danke für 438 Beiträge
Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.Triluna ist ein Kronjuwel des Filzforums.
Standard

Ich wollt mich hier eigentlich raushalten, weil ich mit der Frage so gar nix anfangen kann.

Beim Kardieren geht es nach dem Motto, probieren geht über studieren. Bei der Strickwolle würde ich das allerdings nicht versuchen, das gibt bestimmt nur Chaos, wozu auch, die kannst Du Doch einfach beim Filzen mit auflegen. Das gleiche gilt für farblich getrennte Vliese, warum zusammen kämmen und dann doch getrennt, warum nicht einfach die unterschiedlichen Farben beim Filzen nebeneinander legen. Wenn schon zusammenkämmen, dann doch eher zum mischen. Oder hab ich jetzt was falsch verstanden.

Was die nichtfilzende Wolle betrifft hab ich selbst auch keine Erfahrung.

Gekaufte Wolle wird überlicherweise mit nicht mehr als 30% Seide gemischt. Ich denke darüberhinaus macht es keinen Sinn, weil es dann nicht mehr filzt. Beim Kämmen denke ich ist es wichtig, die beiden Fasern möglichst gleichzeitig in die Kardiermaschine einziehen zu lassen und dann muss bestimmt mehrfach gekämmt werden, dass sich die Fasern gleichmäßig mischen. wie sich jetzt alledings die unterschiedliche Faserlänge bemerkbar macht kann ich nicht sagen.

Vielleicht hilft das ja ein wenig, wie gesagt hab ich damit auch keine Erfahrung

Grüßle
Triluna
Triluna ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Triluna für den nützlichen Beitrag:
Petra (28.09.2011)
Alt 28.09.2011   #4
Petra
FilzerIn
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 30
Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge
Petra sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePetra sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphärePetra sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Danke euch beiden.
In der Zwischenzeit habe ich ein wenig rumprobiert und Alpaka mit Baumwolle gemischt, leider bin ich noch nicht dazugekommen das Ganze zu filzen, aber bald steht Urlaub an

Triluna ich bin über einen Link hier im Forum auf einer Spinnerseite gelandet und dort wurden bunte Bats(?) angeboten in denen Woll/Synthetikfäden direkt mit eingemischt waren und vorallem waren die einzelnen Farben in den Mischungen noch zu erkennen
Als ich verschiedenen Kammzug gemischt hatte war das am Ende eine Melange aus allen Farben, ohne das die Einzelfarben noch am Stück gewesen wären, aber ich denke ich versuche das mit Katjas Tip nochmal.
Petra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2011   #5
die.waschkueche
FilzerIn +
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 53 Danke für 20 Beiträge
die.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblickdie.waschkueche ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Ich mische regelmäßig mit der Kardiermaschine Wolle, weil die sich daraus ergebenden Melangen eine Lebendigkeit aufweisen, die man selbst mit selbst gefärbter Wolle in dieser Form nicht hinbekommt. Strickstücke habe ich noch nicht verarbeitet, aber ich arbeite regelmäßig Seide ein und mache dies Pi mal Daumen. Wenn man zuviel Seide einkardiert "merkt" man das. Ich kann das nicht konkret beschreiben, aber das Wollgemisch wird unwahrscheinlich fluffig, fängt an zu reißen, ist nicht mehr in sich homogen. Strickstücke habe ich noch nicht einkardiert, kann mir aber nicht vorstellen, dass das wirklich funktioniert. Ich weiß nicht wie groß die Strickstücke sind, aber ich kann mir vorstellen, dass die beim Aufeinanderftreffen der beiden Rollen die Nadeln des Belages verbiegen und bremsen. .
__________________
www.diewaschkueche.com
www.waschkueche.blogspot.com
die.waschkueche ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kardiermaschine - wofür? lunatist Sonstiges 10 07.04.2011 15:24
Kardiermaschine Emilie Sonstiges 4 18.01.2011 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:56 Uhr.


©1998-2017 Filzrausch