Filzrausch - Profi-Qualität zum Filzen, Spinnen, Weben und Stricken seit 1994 - zur Startseite wechseln Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Zurück   Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum > Filziges > Filzen

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2011   #1
kalinka
FilzerIn
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
kalinka befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard 1. Versuch Nassfilzen ging glaub ich daneben??

Hallo,
habe heute meinen 1. Versuch im Nassfilzen gestartet und der ging, glaube ich, daneben.
Ich wollte einen größeren Stein umfilzen (als Türstopper), hab also eine Seifenlauge wie folgt gemacht (nach Rezept aus dem Internet) 1 Liter heißes Wasser, 2 EL flüssige Schmierseife, 1 EL Pflanzenöl. Habe die Wolle abgezupft und kreuz und quer einige dünne Lagen über den Stein gelegt, mit der heißen Lauge begossen und wollte leicht drüberreiben, das ging schon nicht, da alles hin und her rutschte. Die entstehenden Falten hab ich zwar wieder einigermaßen glatt bekommen, aber die "Filzmasse" ist nicht gerade fest um den Stein herum. Hab den Stein jetzt auf die Heizung gelegt, mal sehn ob sich noch was verändert. Kann es sein, das ich die falsche Wolle genommen habe (reine Schurwolle, Kammzug im Strang)? Habe irgendwo gelesen, das man Wollflies nehmen sollte?? Etwas ratlos, oder ist das Laugenrezept falsch? Vielleicht könnt ihr mir helfen?
Gestern habe ich übrigens einen Versuch im Nadelfilzen gemacht (eine kleine Ente), das ging viel einfacher und ist auch ganz gut gelungen
Gruß kalinka
kalinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011   #2
sarabi
FilzerIn
 
Benutzerbild von sarabi
 
Registriert seit: 28.09.2008
Ort: Raum Hameln
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
sarabi wird schon bald berühmt werden
Standard Vielleicht einfach Woll- und Seifenart wechseln...

Hallo,
hatte auch nur einmal versucht, mit flüssiger Schmierseife zu filzen, was leider auch komplett in die Hose gegangen ist. Ich filze immer mit Olivenölseife, die ich vom Stück abraspel. Du brauchst dann ungefähr einen guten Esslöffel von den Raspeln auf ein Liter heisses Wasser. Nach einiger Zeit hat man das optimale Mischverhältnis dann aber raus.

Wenn du dir die Seife bestellst, hol dir auch gleich Merinowolle, am Besten schon die feine im Vlies. Gerade Vlieswolle finde ich besonders am Anfang leichter zu verarbeiten, Strangwolle (auch Merino) geht natürlich auch, nur muss man ein wenig das Auslegen üben.
Wünsch dir noch viel Erfolg und lieben Gruß

Sarabi
sarabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011   #3
Klawuttke
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von Klawuttke
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: auf der Schwäbischen Alb
Beiträge: 560
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 44 Danke für 38 Beiträge
Klawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Juhufallara,
ich filze mit der popligen Kernseife, da nehm ich ein Stück in die Hand und tauche meine Hand mit Seife ins Wasser.
Einen Stein umfilze ich (wie alle Sachen, die zu umfilzen gehen) indem ich kleine Flocken aus der Wolle zupfe und jede Flocke einzeln mit feuchter, schmieriger Hand anstreichle, so änhlich wie bei Pappmaché.
Dann bau ich jede Schicht einzeln auf, bis ich die richtige Größe habe. Dann langsam mit feuchten, schmierigen Händen die Oberfläche verschließen, also lange "streicheln". Dann erst kommt das Walken, bis ich die Festigkeit habe, die ich brauche.

Vielleicht hilfts Dir ja weiter. Gib nicht auf, Nassfilzen ist super.
Griaßle Klawuttke
Klawuttke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011   #4
kalinka
FilzerIn
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
kalinka befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo Klawuttke,
ich glaube es lag wirklich an der Seifenlauge, hab heute versucht den Stein noch einigermaßen hinzubekommen und hab Lauge mit Kernseife gemacht und den Stein nochmal damit begossen und gerieben, die "Hauptschicht" der Wolle wurde tatsächlich etwas fester, leider hab ich das Muster (Steinader)aus weißer Wolle nicht mehr festbekommen. Aber ein neues Projekt wird noch gestartet., ich gebe nicht auf...
Gruß kalinka
kalinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011   #5
katja
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von katja
 
Registriert seit: 11.02.2010
Beiträge: 1.237
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 465 Danke für 217 Beiträge
katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!katja , was wäre das Forum ohne dich!
Standard

Hallo,
wahrscheinlich hat es weder an der Wolle, noch an der Schmierseife (nehme ich auch gerne zum Filzen, allerdings ohne Öl -noch nie gehört), sondern an deiner Ungeduld. Du musst lange streicheln und reiben bis die Wolle den Stein fest umschließt, schließlich kannst du ihn nicht in die Wama zum Walken legen. Wenn die untere Wolle erstmal angefilzt hat ist es fast unmöglich ein Muster aufzufilzen, dass muss direkt nach dem Anfeuchten gemacht werden und sollte dann auch bevorzugt gestreichelt werden.
Klawuttke hat sicher Recht, wenn sie den Vergleich mit Pappmache macht. So geht es, und vielleicht etwas leicht, besser und gleichmäßiger mit Vlieswolle.
Viel Erfolg
Katja
katja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011   #6
andora
FilzerIn
 
Benutzerbild von andora
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
andora weis um manches Bescheidandora weis um manches Bescheid
Standard

Hallo Kalinka,
Versuch mal über das aufgelegte Muster ein Vorhangstöffchen/Fliegengitter etc. zu legen!
Dann einnässenund reiben, drücken , wutzeln, rubbeln überall,rundherum!!!!!Nicht nur dort wo man gut greifen kann!!
Wirst sehen. Irgendwann umschließt der Filz deinen Stein schön dicht .Dann aber aufhören sonst reißt es auf.
Vergiss nicht,du hast ein ganz schön großes Stück (Türstopper!) und gut Filz braucht Weile!!
LG Andora
andora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2011   #7
Allerleirau
FilzerIn
 
Benutzerbild von Allerleirau
 
Registriert seit: 02.01.2011
Ort: Großostheim
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 12
Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge
Allerleirau weis um manches BescheidAllerleirau weis um manches Bescheid
Standard

Huhu Kalinka,

vielleicht hast Du auch zuviel Lauge genommen, versuche mal, Deine Filzschichten nur leicht anzufeuchten und nicht zu sehr zu durchnässen.

Liebe Grüße,

Petra
Allerleirau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011   #8
Marie
FilzerIn +
 
Benutzerbild von Marie
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Heimat Oldenburg, zur Zeit Münster
Beiträge: 246
Abgegebene Danke: 20
Erhielt 42 Danke für 18 Beiträge
Marie ist jedem bekanntMarie ist jedem bekanntMarie ist jedem bekanntMarie ist jedem bekanntMarie ist jedem bekanntMarie ist jedem bekannt
Standard

Huhu!

Das mit dem Öl hat mich auch etwas verwundert ... komisch ... mein erster Versucg mit Schmierseife war auch ziemlich bescheiden, hab es dann noch mal ausprobiert und es ging wunderbar. Wahrscheinlich habe ich beim ersten Mal zuviel Seife genommen (wenn man Schmierseife in heißem Wasser auflöst, kann man fast problemlos ohne zusätzliche Seife auf den Händen schaumig filzen )

Ob Kammzug oder Vlies kann jeder nach Geschmack und Gebrauch selbst entscheiden. Für mich besteht da mittlerweile kein Unterscheid mehr (nur der, dass sich größere Projekte besser mit Vlies auslegen lassen, weil schneller) Am Anfang fand ich Vlies leichter, dann habe ich das erste Mal mit Kammzug gefilzt, und fand es noch viel einfacher.

Lass dich von deinem ersten Filzversuch nicht abschrecken. Ist zwar altklug aber: Übung macht den Meister.
Leider kenn ich auch das Problem, dass man ganz tolle Sachen ganz schnell haben will und große Erfolge sehen möchte. Aber: Filzen dauert seine Zeit und wenn man den Prozess genießt macht das ganze drei Mal mehr Spaß

So genug der schlauen Reden, viel Spaß und Erfolg bei deinem nächsten Projekt,
ganz liebe Grüße,
Marie
Marie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011   #9
Anne
Senior FilzerIn
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: Köln
Beiträge: 594
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 85 Danke für 49 Beiträge
Anne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz sein
Standard

Hallo,
ich habe anfangs viel mit Schmierseife gemacht und kann keine merklichen Unterschied im Filzprozess zu anderer Seife feststellen.
Ich denke, dass die nachträgliche Besserung beim Stein wirklich daher kommt, dass du ihn eben noch weiter bearbeitet hast.
Mein erster Versuch einen Ball zu filzen hat mich damals auch erst mal in die Verzweiflung getrieben, bis ich geduldiger wurde und einfach weiter gefilzt habe.
Ich weiß jetzt nicht, wie dick dein Filzmantel um den Stein herum ist. Vielleicht kannst du die Streifen nachträglich durch trockenfilzen befestigen und dann noch mal nass überfilzen. Du kannst dazu die Wolle kurz zwischen den Händen zu einem "Faden" drehen, auflegen und am Stein vorbei nadeln.

Anne
Anne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011   #10
sos477
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von sos477
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 500
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 69 Danke für 31 Beiträge
sos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz sein
Daumen hoch

also ich habe mit merinowolle im kammzug begonnen .
ich wollte beginnen trocken zu filzen. nur ist kammzug nicht wirklich die 1. wahl beim trockenfilzen.
da war ich echt sauer. hat überhaupt nicht gut funktioniert.
dann habe ich begonnen nass zu filzen. mit geriebener olivenseife. mein erstes stück war viel zu wabbelig und weich. jetzt wo ich schon sehr viel erfahrung habe ist mir klar das ich das werkstück viel zu wenig bearbeitet hatte. und das ich anfangs viel zu zaghaft mit dem walken war.
als ich den kammzug schon wie aus dem f f bearbeiten konnte habe ich es mit flieswolle probiert. hat natürlich sofort super geklappt. danach habe ich es auch wieder mit der nadel probiert. dies ging mit der flieswolle natürlich auch viel einfacher. trotdem bin ich kein trockenfilzfan. ich benutze die nadel nur zum ausbessern oder zum aufnadeln auf von mir gemachten filzstoffen. ganze figuren liegen mir überhaupt nicht.

aus meiner erfahrung mit der seifenlauge ist folgendes zu sagen: eigentlich kann man mit jeder seife filzen. wenn es hautfreundlich sein soll sollte man auf olivenseife zurückgreifen (rückfettend). ich finde es auch nicht notwendig die seife zu raspeln.
ich mache das immer so: ich nehme eine schüssel und lege meinen olivenseifenblock (600g) hinein. gieße dann kochendes wasser hinein und schwenke den block etwas im wasser. danach gebe ich so lange kaltes wasser dazu bis ich hineingreifen kann ohne mich zu verbrühen. das wasser ist dann schon etwas milchig von der seife. danach entferne ich den block und lege diesen auf ein kleines tellerchen. griffbereit habe ich immer den wasserkocher daneben stehen das ich heißes wasser nachfüllen kann wenn die lauge auskühlt. wenn ich das gefühl habe da sollte wieder etwas seife rein dann schwenke ich den block wieder ein bisschen darin.
mit meiner ballbrause verteile ich die seifenlauge auf das werkstück. und gehe auch immer wieder (je nach bedarf) mit den händen direkt an den seifenblock.

diese technik hat sich für mich bewährt.

viel spaß und erfolg für deine filzzukunft.

lg

sos



wie du siehst hat (wie ich denke) anlaufschwierigkeiten gehabt. und doch ist jeder hier dem filzen verfallen. .
sos477 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu sos477 für den nützlichen Beitrag:
kalinka (22.02.2011)
Alt 22.02.2011   #11
kalinka
FilzerIn
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
kalinka befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo,
und vielen Dank für die vielen Tipps zum Filzen. Gut, das es dieses Forum gibt. Hab mir heute Woll-Vlies und Olivenseife geholt und morgen wird ein zweiter Versuch im Nassfilzen gestartet. Werde dann mal über Erfolg?? oder auch nicht berichten.
Liebe Grüße
Kalinka
kalinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011   #12
Anne
Senior FilzerIn
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: Köln
Beiträge: 594
Abgegebene Danke: 44
Erhielt 85 Danke für 49 Beiträge
Anne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz seinAnne kann auf vieles stolz sein
Standard

Hallo Kalinka,

falls du das noch liest, bevor du probierst - du könntest ja mal Fotos von deinen einzelnen Schritten machen - sollte es dann nicht funktionieren, können wir dir vielleicht besser sagen, woran es gelegen hat - so als würde dir jemand in einem Kurs über die Schulter gucken

Viel Erfolg!

Anne
Anne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011   #13
kalinka
FilzerIn
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
kalinka befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard mein 1. Erfolg

Hallo,
hab mal ein Bild hochgeladen von meinem 1. (wie ich meine) gelungenen Versuch ein Tier zu filzen.
Ich hab den Gecko mit der Nadel gefilzt und zum Schluss noch mit Seifenlauge "geglättet".
hier das Bild:
http://www.filzrausch.net/forum/pict...&pictureid=610
Was sagt Ihr dazu?
Gruß
kalinka
kalinka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011   #14
Klawuttke
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von Klawuttke
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: auf der Schwäbischen Alb
Beiträge: 560
Abgegebene Danke: 50
Erhielt 44 Danke für 38 Beiträge
Klawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer AnblickKlawuttke ist ein wunderbarer Anblick
Standard

der sieht total süß aus!!!!!!!
Klawuttke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2011   #15
Luna
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von Luna
 
Registriert seit: 08.06.2010
Ort: Eltville am Rhein
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 66
Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge
Luna ist einfach richtig nettLuna ist einfach richtig nettLuna ist einfach richtig nettLuna ist einfach richtig nettLuna ist einfach richtig nett
Standard

Hallo Kalinka,

das lustige Kerlchen ist Dir doch gut gelungen

Gruß Luna
__________________
no risk no fun
www.filzwollwerk.de
Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
seife

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Naßfilzen: Wo filzt ihr? Susi Sonstiges 40 20.07.2011 20:55
Traubenhenkel naßfilzen Susi ...wie geht das? 4 08.06.2009 22:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


©1998-2017 Filzrausch