Filzrausch - Profi-Qualität zum Filzen, Spinnen, Weben und Stricken seit 1994 - zur Startseite wechseln Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Zurück   Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum > Anleitungsforum > Fortgeschrittene

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2012   #1
sos477
Senior FilzerIn
 
Benutzerbild von sos477
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Wien
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 67 Danke für 31 Beiträge
sos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz seinsos477 kann auf vieles stolz sein
Standard Fingerhandschuhe filzen

Fingerhandschuhe



Material:
  • ein kleines Stück Nadelvorfilz (für das Herzchen)
  • Merinowolle im Kammzug (rot, dunkelrot und schwarz)
Arbeitshilfsmittel:
  • Kofferraummatte
  • Ballbrause
  • Noppenfolie
  • Schere
  • Handtuch
  • Wasserkocher
  • Schüssel
  • Olivenseife
Dauer für jeden Handschuh ca. 1,5 Std. (ohne Trockenzeit)

Das Werkstück wird gegen Ende des Filzvorganges komplett gewendet.
D.h. das gewünschte Motiv muss innen ausgelegt werden.

Als Erstes zeichne ich meine Hand gespreizt auf ein A4 Blatt.
Dieses Blatt vergrößere ich auf A3 und zeichne die Öffnung des Handschuhes noch etwas größer.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.


Diese Hand wird jetzt ausgeschnitten und auf Noppenfolie übertragen. Diese auch wieder ausschneiden.
Wenn man möchte kann man sich gleich zwei Hände ausschneiden. Oder man benutzt ein und die selbe Schablone für beide Hände (so hab ich es gemacht).
Doch Vorsicht! Ich hab schon einmal versehentlich zwei rechte Hände gemacht!

Das Auslegen der ersten Seite und der ersten Schicht:
Dies ist die Seite die wir am Handrücken sehen werden.
Die Schablone liegt auf der Unterlage (Kofferraummatte). Nun ist Kreativität gefragt.
In meinem Fall habe ich mich für die Farben rot, dunkelrot und schwarze Fingerspitzen und ein rosanes Herzchen entschieden.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Die zweite Schicht auf der ersten Seite mache ich quer zur Ersten nur in Rot (das wird die Innenseite).

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Mit der Ballbrause und Seifenlauge anfeuchten und leicht anfilzen.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Danach mit Schwung umdrehen und alles wieder zurecht zupfen.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Nun kommt die Schere zum Einsatz. Dies ist wie ich finde ein sehr wichtiger Arbeitsschritt.
Bis ca. 5-10mm neben der Noppenfolie die leicht vorgefilzte Wolle wegschneiden.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Jetzt kommt die erste Schicht der zweiten Seite drann.
Hier muss man darauf achten das die ausgelegte Wolle nicht über die Schablone hinausragt.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Man befeuchtet die erste Schicht und klappt die beschnittenen Teile darüber und filzt wieder jeden einzelnen Finger leicht an.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Jetzt sollte man noch die Fingerspitzen und die Fingerzwischenräume ein bisschen verstärken.
Das ist ein bisschen eine Fingerspitzenarbeit aber es lohnt sich.
Man hebt den jeweiligen Finger und schiebt die Verstärkung unter den Handschuh.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Nun kommt die zweite Schicht der zweiten Seite. Quer zur Faser wird die zweite Schicht angebracht.
Hier muss man Finger für Finger arbeiten. Die überstehende Wolle immer unter den Handschuh schieben und jeden bearbeiteten Finger immer leicht anfilzen.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Den Handschuh mit schwung umdrehen. Nun sehen wir viele unschöne Wollfetzen herum liegen.
Das ist aber kein Problem. Alle Teile dort hin legen wo sie hin gehören und besonderes Augenmerk auf die Fingerzwischenräume legen.
Wenn man das Gefühl hat das da oder dort noch ein bisschen Wolle nicht schaden könnte dann sollte man es ruhig noch verstärken.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Nun mit dem Handtuch die Flüssigkeit aufsaugen und mit tüchtig seifigen Händen zu filzen beginnen.
Anfangs noch sehr vorsichtg, dann schon ein bisschen fester.
Immer darauf achten das man in die Fingermitte bzw. Handschuhmitte filzt.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Umdrehen und weiter filzen.

Jetzt kann man den Handschuh nehmen und über der Schüssel ordentlich ausdrücken (aber nicht wringen).

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

In ein Handtuch einrollen (einmal horizontal und einmal vertikal).

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Danach ausrollen und schockiert sein wie der Handschuh aussieht .
Für alle die noch nicht viel Filzerfahrung habe die werden glauben jetzt ist alles kaputt .

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Das ist aber nicht schlimm und ganz normal. Alles wieder zurecht zupfen und den Handschuh unten aufschneiden und die Schablone entfernen.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Den Handschuh komplett wenden (das innere nach außen).

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Jetzt kann man das Ergebnis schon gut erahnen. Doch ist der Handschuh immer noch viel zu groß.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Nun kann man den Handschuh schon etwas härter bearbeiten. Mit Seifenhänden einrollen, klopfen, kneten,...

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Das Finish macht man direkt an der Hand. Handschuh anziehen und jeden Finger einzeln bearbeiten.
So lange Formen bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Mit klarem Wasser gut auswaschen und noch einmal mit der Hand hineinschlüpfen.
Das wird ein bisschen schwieriger gehen weil nun keine Seife mehr im Handschuh ist.
Danach so vorsichtig wie möglich hinausschlüpfen und auf die Heizung legen.

Klicke auf das Bild um es in Orginal-Größe zusehen.

Sollte der "Eingang" der Handschuhe doch zu eng geworden sein kann man diesen hübsch auf der Pulsseite vertikal mittig einschneiden (sieht sogar sehr professionell aus).

Ich wünsche euch gutes Gelingen!

sos477 (Sonja)

Geändert von Tomako (24.01.2012 um 04:46 Uhr) Grund: Bilder eingefügt
sos477 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 19 Benutzer sagen Danke zu sos477 für den nützlichen Beitrag:
Allerleirau (08.02.2012), Baumwollschaf (12.06.2012), cacane (02.02.2012), filzi (19.09.2012), Filzundgut (25.02.2012), Frieder (24.01.2012), Gerlinde (19.11.2012), Hainichenerin (27.09.2013), katja (27.01.2012), miraa (28.01.2012), Mittelalterfan (24.03.2013), Mobifilz (08.03.2012), nora (15.06.2012), Petra (29.09.2012), schnecke (02.05.2014), Speerchen (30.01.2012), Susi (09.02.2012), Taschenfilzer (25.01.2012), Tomako (24.01.2012)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:42 Uhr.


©1998-2017 Filzrausch