Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum (https://forum.filzrausch.de/index.php)
-   Filzfasern (https://forum.filzrausch.de/forumdisplay.php?f=7)
-   -   Welche Wolle eignet sich zum Filzen mit der Reverse-Nadel (https://forum.filzrausch.de/showthread.php?t=2980)

Chrisly 08.01.2022 17:19

Ach ja, das nassfilzen dabei. Zuerst filze ich alles mit der Nadel, auch die Lefzen. Dann mache ich alles gut nass mit Seife und filze die Schnauze nass. Ruhig auch über eine Matte oder Noppenfolie damit es schneller geht. So kann ich die Nasenform beeinflussen, die Lefzen werden auch dünner. Ausspülen und trocknen lassen. Dann filze ich mit der Nadel weiter bis mir die Form passt.

Bei einer Schnauze beim Naturtier arbeite ich dann zuerst am Kopf weiter, Fell aufnähen usw. Ganz zum Schluss wird die Schnauze nochmal dünn überfilzt und dann wieder nass - aber nur um die Löcher unsichtbar zu machen und dass die letzte Schicht fester wird. Mit der Nadel ist sie nicht so belastbar für neugierige Finger...

sabs10 08.01.2022 17:52

Toll!
Da braucht man schon ein tierisches Gespür.
Kannst wahrscheinlich auch gut Tiere zeichnen oder?
Stoff befilzen ist für mich neu,klingt aber gut, da es mit füllen und den weiteren Vorgängen dann doch leichter? geht.
Wie lange brauchst du für so ein Tier?Ist ja richtig aufwendig!

Chrisly 08.01.2022 19:55

Ich schaue Gott sei Dank nie auf die Uhr wieviele Stunden ich damit verbringe.

Man braucht schon ein gutes Auge für die Proportionen der Tiere, viele Bilder und ein gutes Vorstellungsvermögen beim Schnittentwurf. Das ist so wie beim Nähen von Kleidern, da muss man auch wissen wo man einen Abnäher machen oder Zugaben machen muss.

Bei meiner ersten Katze hatte ich etwa 10 Schafsköpfe bis endlich 1 Katzenkopf dabei war :daumenrunter: da muss man durch... Schnittentwurf, Probenähen aus billigem Stoff, Korrektur des Schnittes wieder ein Probestück usw - so lange bis es passt.

Ich habe ja schon einige Bären genäht, sodass der Entwurf jetzt schon einfacher geht, da ich auf Schnitte zurückgreifen kann. Diese werden abgeändert und gehofft dass es in die richtige Richtung geht.

Das Wichtigste ist bei jedem Hobby : Ausdauer:daumenhoch:

Floriane 10.01.2022 13:54

Oh ja da sagst du was, die Zeit darf man nicht rechnen! Auch wenn ich bisher nur komplett gefilzte Tiere gemacht habe und nicht in der Größe wie Deine, aber zeitaufwändig waren sie allemal

Hihi lustig dass Du das Schnittmuster mit Kleidung vergleichts. Stimmt ich wage mich bis heute nicht daran Kleidung zu nähen! Kann ich mir sehr gut vorstellen, dass du einige Versuche gebraucht hast, bis da wirklich die Form herauskommt, die Du ,möchtest.
Könnte aber auch sein, dass das einfach auch Erfahrungswerte sind. Früher kam es bei mir auch vor, dass ich Körper weggelegt habe, da sie einfach nichts werden wollten. Inzwischen passiert mir das gar nicht mehr. Wobei mir da die Aufbautechnik mit Filz auch entgegenkommt und je öfter man ein Tier gefilzt hat umso mehr schafft man die Proportionen.

Welchen Draht nimmmst du dann? Mein 2mm Aludraht sind schon sehr schwach, wenn es nur mittelgroße Figuren werden (bis 20-25cm). Geht noch, aber wenn der Filz sich verfestigt, dann ist der Draht nicht mehr so biegbar, was dann die ganze Mühe wieder etwas zunichte macht.

Hemdenstoff klappt bestimmt super, das hätte ich auch genommen ;-) Schön dünn und doch strapazierbar.
Lach und immer übrig ;-))

Dürfen wir bei Deinem Projekt zuschauen?? Bildchen?? Wäre supernett!

Chrisly 10.01.2022 14:18

Ich nehme Draht aus dem Baumarkt, der ist dünner als der Aludraht aus dem Bastelgeschäft und stabiler.

Bilder stelle ich demnächst ein

Floriane 12.01.2022 12:42

Aber kein rostender Draht oder?

Chrisly 13.01.2022 14:03

Du kannst den Draht bedenkenlos nehmen. Selbst wenn du mal kurz nass überfilzt passiert nichts. Wenn man nur mit der Nadel filzt ist es eh egal

Floriane 13.01.2022 22:54

Das kenne ich anders, meine Freundin hatte einen Bruch, nachdem sie es nass gefilzt hat. Ihre Tochter hat etwas gespielt damit und zack... der Draht war verrostet. Seither bin ich da vorsichtig geworden und nehme nur Aludraht.
Wenn ich nicht nassfilze wäre es wurscht.

Chrisly 28.01.2022 12:42

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
hoer mal 2 Bilder wie ich den Kopf aufbaue

sabs10 28.01.2022 18:36

Ist das Fell gefilzt oder ist das ein Fellstoff? Kann ich nicht erkennen ;)
Sieht toll aus, spannend wie du das machst, freue mich über weitere Bilder:)

Floriane 28.01.2022 18:47

Ich gehe von aufgefilzt aus, sonst hättest Du gleich mit Fellstoff genäht oder? Find ihn schon jetzt genial!
Ja da braucht man echt ein Händchen anders zu denken, denn mit und ohne Fell sieht anders aus. Die Proportionen da richtig zu denken, ist nicht einfach.
Bin gespannt wie Du das weiterarbeitest! Vielen lieben Dank für die Fotos!!

Chrisly 28.01.2022 23:32

Den Unterkopf habe ich genäht. Dann habe ich markante Konturen aufgefilzt. Die Lefzen habe ich komplett gefilzt.
Da der Körper aus Fell genäht wird, nähe ich jetzt Stoffteile in der richtigen Florlänge auf. So wie Patchwork

Floriane 29.01.2022 16:42

Ah ok, danke! Das sieht man am PC nicht, es hätte auch einzeln aufgebrachter Merinokammzug sein können.

Aber Stoff ist sicher erstens haltbarer und einfacher zu nähen.
Nimmst Du zum Aufnähen einen bestimmten Stich, wenn Du die Teile aneinandernähst? Matratzenstich?? Du musst ja alles von Hand nähen.

Chrisly 30.01.2022 15:56

ich nähe meist mit Nylonfaden und mit unterschiedlichen Stichen - wie es halt gerade passt.

Chrisly 05.02.2022 11:31

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier mal wieder ein Bild vom Kopf. Bin noch immer noch zufrieden damit - ist noch viel Arbeit


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:17 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
©1998-2017 Filzrausch