Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum (https://forum.filzrausch.de/index.php)
-   Sonstiges (https://forum.filzrausch.de/forumdisplay.php?f=8)
-   -   Was macht ihr mit den fertigen Filzteilen? (https://forum.filzrausch.de/showthread.php?t=2888)

Claudia1973 10.09.2019 12:12

Was macht ihr mit den fertigen Filzteilen?
 
Bin ja selbst noch blutige Anfängerin und habe noch nicht sooo viele Objekte fertig gestellt.
Aber für die Zukunft und auch um den Materialeinkauf dementsprechend zu kalkulieren, würde ich gerne einmal diese Frage in die Runde werfen.

Ich bin nicht der große Dekofreak, liebe es eher minimalistisch ;)
Meine Wände sind schon voll, da ich seit meiner Jungend schon sehr gerne male.

Meine Verwandtschaft ist nicht so groß, irgendwann werden die auch mit Filzteilen übergehen, auch wenn sie zur Zeit total begeistert sind und ich dauernd höre "will auch haben".

Vom Verkaufen bin ich noch weit entfernt, jedoch frage ich mich auch da, würde sich der Aufwand überhaupt lohnen?

Würde sehr gerne eure Meinung bzw. Erfahrung zu diesem Thema hören.
Freue mich schon sehr auf eure Antworten!

Liebe Grüße Claudia

Floriane 10.09.2019 21:08

Oh da hatten wir schon mal einen Threat über das Verkaufen. Tenor war, dass es sich kaum lohnt, da man die Gewerbesteuer mit einrechnen muss.
Such doch mal in der Suchfunktion vielleicht findest Du es noch.

Damals war emmi noch sehr viel hier, ebenso Nora, die beiden haben immer wieder verkauft.
emmi hat einen Internetshop.
Manuela hatte auch einen Gewerbeschein, sie ist leider auch nicht mehr hier.
Aber man kann sicher alle per PN anschreiben, emmi schaut ab und an noch nach. Sie können Dir da sicher mehr dazu raten.
Taraxum hat glaube auch auf dem Markt verkauft, sie wohnt in Österreich.

Ich hatte auch darüber nachgedacht, aber der Zeitaufwand und das was man dafür bekommt, rechnet sich kaum.
Aber Geschenke gehen nie aus, Kleinigkeiten mache ich immer noch, denn persönlicher geht es nicht mehr.


LG Floriane

Claudia1973 11.09.2019 09:08

Diesen Threat kenne ich schon, deswegen auch meine Bemerkung, dass sich verkaufen nicht wirklich lohnt (außer man ist ein Top-Designer und bekommt ein paar hundert Euronen oder noch mehr für ein Kleidungsstück oder eine Skulptur).

Ich wollte eher allgemein wissen, was ihr so mit den fertig gestellten Teilen macht. Denn es liegt ja auch viel Herzblut und Fleiß drin. Wenn ich das auf mich beziehe, bei allen anderen wird es sicher nicht anders gewesen sein, es ist ja nicht nur die Zeit die man beim Filzen aufwendet sondern auch viel Erkundigen wie geht das, im Internet Videos anschauen, Probestückerl ausprobieren.

Damit will ich jetzt nicht sagen, dass der Spaß nicht im Vordergrund steht! Ich genieße das Kennenlernen der Wolle total und bin irrsinnig fasziniert davon, wie aus ein paar herumfliegenden Büscheln auf einmal ein Stoff wird. Wie kreativ man damit sein kann, welche Möglichkeiten es gibt...
Ich könnte jetzt glaub ich noch eine halbe Stunde weiter schreiben :eek:

Schränkt man das Hobby irgendwann ein, weil man nicht mehr weiß wohin mit den fertigen Teilen?

Floriane 11.09.2019 10:05

Nee ich jetzt nicht, mir fehlt die Zeit zum filzen.
Ansonsten weiß ich leider nicht, wie das bei den Anderen ist.

Claudia1973 11.09.2019 11:20

Ohhh, schade, trotzdem danke für deinen Input.
Liebe Grüße
Claudia

Filzwichtel 11.09.2019 12:06

Ich habe mir ein Kleingewerbe angemeldet und stelle Engel und Jahreszeiten Dekorationen bei uns im Dorf im Blumengeschäft aus.
Geschenke mache ich für meine Freundinnen zu Weihnachten oder Geburtstagen speziell für diese passend. Insbesondere die Gartendekorationen sind heiß begehrt und die persönlichen Engel verschenke ich gerne.
Ich habe aber mittlerweile auch eine große Kiste mit Dekoration daheim, kann mir dann schnell mal ein Geschenk aussuchen. Leider wird es aber auch bei mir etwas eng mit dem Platz, vor allem mit dem Wolllager. Hihi, da ist die Wollesucht oft größer als der Verstand, finde aber zum Glück immer noch ein freies Plätzchen für Wolle.
Was immer geht sind Spiel- und Dekosache (Jahreszeitentisch, Kaufladenzubehör und Koch Utensilien) für meine Enkelkinder.
Für uns selbst habe ich sehr wenig dekoriert, mein Göttergatte kann sich mit dem Filz nicht so recht anfreunden. (Außer sein Platzdeckchen mit dem Totenkopf, das findet er cool :)).
Mittlerweile beschränke ich mich aber auch mit der Filzerei und überlege sehr wohl was ich brauche oder nicht. Zu Weihnachten möchte ich noch zwei Schalen für meine Freundinnen machen und Stulpen und einen Schal für die andere Freundin.
Für größere Objekte fehlt mir momentan die Zeit und auch die Motivation.

Claudia1973 11.09.2019 14:17

Das mit dem Ausstellen in einem Geschäft habe ich auch schon einmal überlegt. Wie handhabst du das finanziell? Ist das Geschäft an deinem Umsatz beteiligt?

Ich habe heuer im Frühling einiges aus Beton hergestellt, ließ sich auch sehr gut verkaufen und ich wurde dann auch von unserer ortsansässigen Floristin angesprochen, ob ich für ihr Geschäft nicht ein paar Betonsäulen machen würde. Das war mir zu diesem Zeitpunkt aber noch zu anstrengend auf Bestellung zu arbeiten, da es mir gesundheitlich nicht gut ging.

Liebe Grüße Claudia

Filzwichtel 12.09.2019 14:30

Nein, sie möchte nicht am Gewinn beteiligt sein. Sie darf sich aber bei jeden Jahreszeiten Wechsel etwas aussuchen das sie von mir als Geschenk erhält.
Betonsäulen gießen ist auch mega anstrengend. Würde ich nie für fremde Menschen machen. Ich habe mir meine Säulen auch selbst gegossen, allerdings den ganzen Beton per Hand gemischt. Danach hatte ich eine 1A Sehnenscheidentzündung. Bin aber jetzt auch riesig stolz darauf.
Auch hätte ich keine wirkliche Lust unter Zeitdruck zu arbeiten was hobbymäßig betrieben wird.

Claudia1973 12.09.2019 22:06

Beton mit Hand mischen ist aber nichts gegen Walken und Kneten eines größeren Filzobjektes :D

Aber du triffst es auf den Punkt. Bestellungen bringen einen unter Druck, vor allem weil bei handgemachten Objekten keines dem Anderen gleicht. Außerdem geht meiner Meinung nach der Spaß verloren, wenn man genau das Gleiche 10 mal machen soll.

Filzwichtel 13.09.2019 09:40

Walken gefällt mir da eindeutig besser als 2 1/2 Säcke Bauzement per Hand zu mischen.
Filzen ist für mich angenehmer, weicher und vor allem vieel sauberer. Lach, schweißtreibend ist definitiv beides.
Immer das Gleiche herzustellen macht wirklich keine Freude und ich persönlich mag für mich privat am liebsten selbstgemachte Unikate.

Claudia1973 02.10.2019 12:20

Habt ihr schon einmal versucht auf Etsy zu verkaufen?

Floriane 02.10.2019 17:29

Nein hab ich nicht. Aber ich hab so viel bei dawanda und etsy gestörbert, dass sich meine Anprüche an mich und meine Werke auch stark gesteigert haben und die Zeit, die ich für so ein Exemplar benötige bekomme ich nie gezahlt. Zudem man ja auch den Gewerbeschein bezahlen muss.


Mit mehr Übung vielleicht...aber ich glaube es bliebt ein Hobby.


LG Floriane

Filzwichtel 02.10.2019 17:58

Nein ich auch nicht. Finde die Preise dort oft für die Arbeit zu gering. Ich persönlich belasse es beim Hobby und verkaufe nur ab und an bei uns im Blumengeschäft, obwohl in letzter Zeit da auch nichts mehr läuft.

Pendlerin 04.10.2019 11:33

Hallo Claudia! Auf Etsy habe ich noch nicht verkauft, würde ich auch niemals versuchen. Ich kenne einige Filzerinnen, die in wirklich hochwertiger und auch künstlerischer Qualität filzen, die dort auch nichts wirklich zu einem angemessenen Preis verkaufen. Wenn ich eine gewisse Menge an gefilzten Teilen in entsprechender Qualität habe, biete ich diese auf meiner Arbeitsstelle so ca. 2 x jährlich an. Hierfür habe ich ein Kleingewerbe angemeldet, das ist unkomplizert und kostet nicht viel. Allerdings habe ich das Glück, dass die Kolleginnen dort die Handarbeit zu schätzen wissen. Meine Überlegung ist dann immer, was ich persönlich für Qualitätsansprüche an Dinge habe, die ich kaufen würde und wieviel Geld ich dafür ausgeben würde.
LG Corinna

Claudia1973 04.10.2019 12:53

Ich habe auf Etsy gestöbert, es gibt einige, die um Schleuderpreise verkaufen, wo es sich rein rechnerisch gerade mal so mit dem Material ausgeht. Wobei die Ware da auch in Drittländern gefertigt wird. Dann gibt es auch Künstler, die wirklich tolle Sachen fertigen und auch sehr hochpreisig verkaufen. Einige Anbieter habe ich gefunden, die meiner Einschätzung nach Anfänger (wo wie ich) sind und Werkstücke zu Preisen verkaufen, die an die qualitativ hochwertigen der Künstler angepasst sind. Selbstbewusstsein muss man eben haben ;)

Danke vorerst für eure Inputs!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
©1998-2017 Filzrausch