Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum

Filzrausch Filz-, Spinn-, Web- Forum (https://forum.filzrausch.de/index.php)
-   ...wie geht das? (https://forum.filzrausch.de/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Seife umfilzen (https://forum.filzrausch.de/showthread.php?t=934)

Jovimaus 27.09.2011 12:37

Seife umfilzen
 
Also ich bin aj total neu auf dem ganzen Filzgebiet, udn habe jetzt mal versucht Seifen zu umfilzen. Das hat soweit ganz gut geklappt, ABER, ich habe da auch ein kleines muster draufgelegt udn das ist jetzt, nach dem Waschen in der Waschmaschine imemr noch nciht richtig "fest" also einzeln gelegt "Fäden, z.B. als Blumensitel) haben sich ohne weiteres abziehen lassen.....

ich hatte die Wolle Dachziegelartig ausgelegt udn dann mein Muster drauf gelegt (die Wolle ein bissgen gezwirbelt) und dann in der Mitte befeuchtet, Folie oben drauf und umgedreht...dann die Seife in die mitte und alles gut feucht umschlossen....in einen seidenstrumpf gestekct und bei 40°C gewaschen....

war das alels soweit richtig? oder mach ich was falsch?

Ganz liebe Anfängergrüße
Sandra

katja 27.09.2011 12:44

Na,
Seife in die Waschmaschine stecken finde ich jetzt aber mutig!
Ich denke deine Grundwolle war schon angestreichelt und vermutlich bereits mitten drin im Filzen, so dass ein verdrehter Strang nicht mehr genug Kontakt aufnehmen und sich verbinden konnte. Muster werden ziemlich früh zu Beginn des Filzprozesses am besten. Das Verdrehen hat noch dazu beigetragen, dass die Enden der Wolle sich nicht mehr durchgearbeitet haben.

Vielleicht lohnt es sich das feine Muster nach dem Trocknen der Wolle mit der Filznadel aufzunadeln. Das geht ja zum Glück immer noch und wird in der Regel viel konturierter und schöner als beim direkt fein mit einfilzen.
Als letztes noch mal nass machen und dann sieht man schon gar keinen Unterschied mehr.

Gutes Gelingen
Katja

Zwerg Nase 27.09.2011 14:18

Hallo Sandra,

da kann ich Katja nur beipflichten... mutig mutig... :)
Bei Seife brauchst Du wirklich nicht die Waschmaschine benutzen, das geht rucki zucki. Und kleine Muster nadel ich auch drauf, da ich bei Seifen nur ganz kurz filze. Die Wolle verfilzt sich nämlich beim Gebrauch noch reichlich. Ich möchte nicht, dass sich schon vorher viel von der Seife verseift.

Herzliche Grüße
Zwerg Nase

Jovimaus 27.09.2011 14:19

gggg, naja ich fand das ja auch unglaublich, die Seife in die WaMa zu stecken :eek:, aber es funzt, sie wird viell. etwas kleiner aber ist noch genug da :supertop:

also jetzt muß ich mal grundlegend was fragen *achtung völlig unerfahren bin*
du redest von mittendrin im filzen....hmmm also der filzvorganng beginnt doch ab da wo ich sacht über die eingeseifte wolle streche oder??? also ich habe das muster einfach erst mal nur auf die trockene wolle gelegt und dann nur besprühlt ohne reiben oder sonst etwas....

achja, die wollte hatte ich auf noppenfolie glegt und auch mit einer 2. abgedeckt und umgedreht...also gestreichelt wurde die wollte nicht ;o) erst beim umschlagen um die seife....

oh wei....ich seh schon,,,ich hab noch viel z u lernen und zu begreifen... :p

Jovimaus 27.09.2011 14:29

hallo Zwerg Nase!

also reicht das wenn ich die seife mit klarem wasser nassmache und dann reibe??? und schon fertig??? oder wie ?? sorry für diese vielen dummen fragen :o

glg Sandra

Zwerg Nase 27.09.2011 14:31

Ja Sandra, genau so ist es!! Geht wirklich rucki zucki!

Viel Spaß!!
Zwerg Nase

nicolel123 29.09.2011 13:49

So jetzt hier mal eine Meldung aus dem Krankenlager.
Ich muss meine Süße hier in Schutz nehmen, das mit der Seife war meine Idee bzw. ich habs aus´m Netz.

Waren meine ersten Versuche und es ist mir auch geglückt.
Hier hab ich es her:

http://www.hobbyschneiderin.net/port...d.php?t=111202

Funktioniert wirklich, aber wenn man präzise Muster haben will ist es wirklich besser von Hand zu filzen und das Muster aufzunadeln oder Vorfilz verwenden....

Aber es klappt bei einfachen Motiven sehr gut.

Grüssle
Nicole (Greenhorn und deshalb nicht unbedingt ernst zu nehmen :D )

Marisa 01.10.2011 18:46

Ich habe schon Bilder von eingefilzter Seife gesehen. Uebrigens wäre es mir auch nicht in den Sinn gekommen, diese in die WM zu stecken. Aber wenn's klappt !?
Auf den erwähnten Bildern sieht man meistens komplett eingefilzte Seifen. Ich könnte mir vorstellen, dass es hüsch aussieht, wenn nur ganz hauchdünne Schichten über die Seife gefilzt werden, sodass die Seife teilweise hindurchblitzt. Hat das schon jemand ausprobiert ? Oder besteht die Gefahr, dass sich der Filz beim Händewaschen zu stark abarbeitet ? Bin halt auch ziemlich blutige Anfängerin und deshalb meine vielleicht simple Frage.

Zwerg Nase 01.10.2011 22:18

Der Filz arbeitet sich beim Gebrauch nicht ab. Ich umfilze die Seifen nicht sehr dick und ich hatte noch nie Probleme damit. Doch... einmal hatte ich eine Seife sehr dünn umfilzt und da hab ich schnell ein Loch im Filz gehabt, aber da hat sich der Filz einfach weggeschoben und nicht abgenutzt.

Herzliche Grüße
Zwerg Nase

Marisa 02.10.2011 10:01

Vielen Dank, Zwerg Nase. Daran hab ich gar nicht gedacht, dass sich dünne Schichten eher
verschieben. Ich werd's dann einfach mal versuchen, geht ja nicht viel verloren dabei. Aber
ich muss mir morgen erst ein paar Seifen besorgen, denn in meinem Haushalt gibt's nur
Flüssigseife. Ich denke mir halt, das sind dann so beliebte, kleine Mitbringsel. Auf jeden Fall
etwas, was nicht einfach nur rumsteht und verstaubt.

Zwerg Nase 04.10.2011 08:19

Ja eben, ich verschenke auch immer ganz gerne Seifen. Ich muss allerdings immer lachen, denn die wenigsten wollen sie benutzen, die meisten legen sie als Deko aus oder sie legen sie in den SChrank. Am beliebtesten sind übrigens Rosen- und Lavendelseife. Die hol ich mir immer beim dm, die von Alnatura sind echt klasse. Bei den Rosenseife filze ich eine kleine Rose mit ein und beim Lavendel ein Lavendelbüschel. Wenn es ganz schnell gehen musste, hab ich die Lavendelseife in lila Wolle gehüllt und einfach bissel weiße Seide drauf, sieht auch ganz nett aus.

Herzliche Grüße
Zwerg Nase

Marisa 04.10.2011 08:32

Zwerg Nase, das find ich ganz lieb von Dir, dass Du mir Deine kleinen Geheimnisse anvertraust. Sind auch schöne Ideen. Lavendel mag ich persönlich nicht so gerne, danach roch immer der Schrank meiner Grossmutter. Für mich war das einfach nur irgendwie muffig. Und was ich selbst nicht gerne mag, verschenke ich auch nicht ggg.
Ich habe dabei an die Glycerinseifen gedacht, diese transparenten Seifen, die es in allen blumigen Varianten gibt. Einmal hatten wir eine in 'Maiglöckchen', einfach himmlisch. Die Wolle würde ich dann in zwei Farbtönen marmoriert auffilzen. Heute geh ich im Wollshop vorbei. Die haben da auch jede Menge Naturseifen. Da lass ich mich einfach inspirieren.

katja 15.10.2011 19:05

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom oder auch woanders hin...
Hier ein link (auf englisch) zum Umfilzen einer Seife:

http://gingasquid.blogspot.com/2011/...elt-soaps.html

Wer mag probiert es aus ;).
LG Katja

Marisa 16.10.2011 14:00

Hallo Katja, danke für den guten Tipp. Ich habs soeben ausprobiert, nun ist das gute Stück am trocknen. Zuerst hatte ich ein Problem damit, mit der Filznadel in die Seife zu stochern. Aber man siehts ja dann nicht , wenn die Seife fertig umfilzt ist. So funktionierts wirklich problemlos. Ich habe als Abschluss nichts draufgenadelt, weil die Wollfarben sich wunderschön marmoriert haben. Davon mach ich sicher noch einige.

Dascha 17.10.2011 21:42

Also, ich bin ja neu hier und da darf man doch noch mal so richtig blöd fragen, oder??:rolleyes:

Warum - filzt - man - Seife - ein ???????????????????????? :cool:

Die Frage ist durchaus ernst gemeint.... :)

LG Dascha


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
©1998-2017 Filzrausch